AUSGANGSSPERRE in Mecklenburg-Vorpommern: Wie und was die Polizei kontrolliert

0 Aufrufe 52 Tsd.

An der Mecklenburgischen Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern gilt seit gestern eine Ausgangssperre, zudem der 15 km-Bewegungsradius. Halten Sich die Menschen dran?
Eine weitere Regel besagt: Besitzer von Zweitwohnungen dürfen nun nur noch bis zum 21. Januar an die Seenplatte kommen. Dürfen sie dann nicht mehr in die eigenen vier Wände?
Dazu haben wir mit Diana Mehlberg von der Polizei Neubrandenburg befragt.
#Polizei #Ausgangssperre #MecklenburgVorpommern
Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT DEburn Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk
In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.
Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team
Video 2021 erstellt

KOMMENTARE