MIGRANTEN IN BOSNIEN: Im Flüchtlingslager in Lipa herrschen weiterhin katastrophale Zustände

0 Aufrufe 10 Tsd.

Erst abgebrannte Zelte, jetzt Schnee und Frost: Für Hunderte Migranten und Flüchtlinge im Nordwesten Bosnien-Herzegowinas hat sich die Lage durch frisch hereingebrochenes Winterwetter am Freitag weiter verschlechtert. Einige Menschen waren ohne Socken oder Jacken zu sehen, als sie in dem Flüchtlingslager in Lipa auf Lebensmittelpakete von Hilfsorganisationen warteten. Sie wärmten sich an Feuern auf, während die bosnischen Behörden rund 20 neue Zelte aufstellten.
Im Dezember war ein Feuer in dem Lager in Lipa nahe der Grenze zu Kroatien ausgebrochen.
Danach waren etwa 1000 Menschen ohne Unterkunft, wofür Bosnien-Herzegowina international viel Kritik erntete. Zuerst sollten die Migranten und Flüchtlinge nach dem Brand in einer anderen Region untergebracht werden, was aber Proteste unter dortigen Anwohnern auslöste.
Seitdem leben die Migranten notdürftig im Wald oder in verlassenen Häusern ohne Strom und Wasser.
Mittlerweile grassiert die Krätze, außerdem haben sich viele Menschen Atemwegserkrankungen zugezogen. Die beheizten Zelte in Lipa sind nur eine Übergangslösung, wie es danach für die Menschen weitergeht bleibt ungewiss.
#bosnien #fluechtlingslager #migranten
Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
Abonniere den WELT DEburn Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
Unsere Reportagen & Dokumentationen bit.ly/WELTdokus
Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk
In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.
Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team
Video 2021 erstellt

KOMMENTARE